«

»

Mrz 12 2017

Karin-Schoepke

Endlich, die Bücher sind eingetroffen (2)

Gestern schrieb ich noch: Hurra, die Bücher sind eingetroffen. Heute kann ich schreiben: Hurra, alle 2500 Bücher sind in der Wohnung! Dank der zahlreichen Helfer, die so toll zusammen gearbeitet haben, waren die Bücher schneller in meiner Wohnung als ursprünglich gedacht. Wir haben die ganze Aktion wieder mit der Filmkamera festgehalten. Aus diesen Filmchen stammen die Fotos, die einen ganz guten Überblick bieten. Wie gerne hätte ich den Bauern gebeten, mir die Paletten mit seinem Hoftruck direkt auf die Terrasse zu bringen. Aber leider ist meine Gartenpforte so schmal, dass nur die kleine Schubkarre durchpasst. Das bedeutete Laufarbeit für alle und Geschleppe von immerhin über 4 Tonnen!

Schon am Tag vorher hatte ich drei Schubkarren-Ladungen voll alleine in die Wohnung gebracht. Alle Bücher sind verschränkt und auf Lücke ausgelegt, damit sie sich nicht kaputt drücken. Dazwischen immer eine Lage Pappe, damit sie nicht verrutschen. Auf diesem Stapel liegt nicht mal die Hälfte der ersten Palette. Ich bekam Sorge, ob denn überhaupt alle Bücher in mein Zimmer passen würden… 

Der Tag begann mit Sabrina und Gesine, die sich schon morgens trafen, um gemeinsam den Stall zu misten. Mittags stießen dann die anderen Helfer dazu: Angela und ihr Mann Friedrich, Susanne und meine Nachbarin Frauke.

Zuerst "entkleiden" Friedrich und Gesine die Paletten,…

um die Bücher anschließend in die Schubkarre zu schichten.

Friedrich fährt die schwere Schubkarre zur Terrasse.

Mit jeder Tour wurde die Karre ein bisschen schwerer beladen! In der Wohnung stand mein kleiner Bollerwagen bereit, mit dem wir die Bücher ohne große Mühe in mein neues Lager (eigentlich: Gästezimmer) schieben konnten.

Sabrina reicht Angela die Bücher für den Bollerwagen,

und hier Angela ihrem Mann Friedrich.

Frauke zieht sie dann durch die Wohnung.

Von einer Hand in die nächste: "Kettenbildung" mit Angela, Frauke, Susanne und mir.

So konnte auch die letzte Lücke gut gefüllt werden.

Der Bücherstapel wird größer und höher. Die ersten vier Paletten sind verarbeitet.

Da kommt Julia, um uns mit einer "kuchigen" Stärkung zu überraschen.

Die Pause hatten wir uns aber auch redlich verdient. Nach dem Verschnaufen waren nur noch 600 Bücher über. War ja fast ein Klacks. So war die Halle eine halbe Stunde wieder geräumt…

…und mein neues Bücherlager proppe voll.

Wie immer gilt mein Dank an dieser Stelle den vielen fleißigen Helfern. Ihr habt super reingeklotzt. Ohne euch hätte ich dazu mindestens eine Woche gebraucht! Vielen vielen Dank. Es war Mal wieder eine fantastische Aktion, die perfekt geklappt hat. Jetzt kann ich mich in der Woche daran setzen, die vielen Vorbestellungen abzuarbeiten. Dann gehen die ersten Bücher schon auf die Reise!

Ihr könnt die Bücher ab sofort auch online bestellen: Unser Verlag hat eine neue Webseite: www.mit-horsemanship-zur-hohen-schule.de. Dort findet ihr alle nötigen Angaben und auch noch einmal eine Beschreibung des Buches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.